Wichtige Informationen: Neuregelung Team-Audit und Team-Konsultation ab 01.01.2021

Zur Qualitätssicherung hat der DDBT-Fortbildungsausschuss folgende Neuregelung für die im Rahmen der Rezertifizierung stattfindenden Team-Audits ab 2021 beschlossen:


Beschluss:

Ab 01.01.2021 gilt für die Rezertifizierung von Behandlungseinheiten und komplementären Einrichtungen: Es muss im jährlichen Wechsel ein Team-Audit und eine Team-Konsultation stattfinden (z. B. 2021 Team-Audit, 2022 Team-Konsultation, 2023 Team-Audit, 2024 Team-Konsultation etc.)

  • Wer mit seiner Einrichtung im Jahr 2020 kein Audit hatte, muss 2021 mit dem Audit anfangen; wer im Jahr 2020 ein Audit hatte, muss erst in zwei Jahren wieder ein Audit machen und kann 2021 entweder mit einem Audit oder einem Konsultationstag anfangen.
  • Neu zertifizierte Stationen/Einrichtungen haben die freie Wahl, ob sie nach der Erstzertifizierung zunächst mit einem Team-Audit beginnen oder mit einer Team-Konsultation.
  • Die Team-Konsultation ist in der Gestaltung frei.


Ab 2021 legt der DDBT den Supervisor für das Team-Audit fest und nicht mehr die Institution selbst. Bzgl. der Team-Konsultation besteht freie Wahl des Supervisors durch die Institutionen.

  • Zuordnung von Auditoren zu Institutionen: Der DDBT legt intern fest, welcher Supervisor wo das Team-Audit macht.
  • Der bisherige Auditor darf ab 2021 nicht mehr der Auditor für die Institutionen sein.
  • Der Supervisor für die Team-Konsultation muss ein anderer sein als für das Team-Audit.
  • Ein Auditor darf pro Institution maximal drei Team-Audit-Termine machen.

 

Kosten für ein Team-Audit:

  • 1200 € (netto)/Tag bzw. 1500 CHF (netto)/Tag + ggf. Umsatzsteuer/Mehrwertsteuer
  • Die Preise für die Team-Konsultation legt jeder Supervisor selber fest.
  • Der Team-Auditor stellt die Rechnung für das Team-Audit an die Klinik.

 

Inhalt des Team-Audits:

  • Das Team-Audit erfolgt weiterhin anhand der Audit-Checklisten für DBT-Behandlungseinheiten, DBT-A-Behandlungseinheiten und komplementäre Einrichtungen.
  • Die Team-Audits unterliegen dabei zukünftig einer 50:50-Aufteilung in Gespräche (Checkliste) und praktische Begleitung (z. B. Begleitung der Basis-, Bezugs- oder Skillsgruppe durch den Auditor).
  • Das Team-Audit dauert in Summe 8 Stunden, kann aber auch auf zwei halbe Tage à 4 Stunden augesplittet werden.

 

Weitere Hinweise:
Die Team-Konsultation muss nicht an einem Tag komplett abgehalten werden, sondern kann auf mehrere Tage gesplittet werde (in Summe 8 Stunden).

Team-Audits wie Team-Konsultationen können pandemiebedingt online stattfinden.

Zum Nachweis der durchgeführten Team-Konsultation braucht es eine formlose Bestätigung des Supervisors über die Team-Konsultation.

Der FobiA-Beschluss vom 11.08.2020 („Wer sein Team-Audit 2020 pandemiebedingt nicht schafft, muss 2021 zwei Team-Audits machen“) ist mit dieser neuen Team-Audit-Regelung hinfällig; ein nicht stattgefundenes Team-Audit 2020 muss 2021 also nicht nachgeholt werden.

Für freiwillige Coachings durch einen DDBT-Supervisor vor der Erstzertifizierung besteht freie Supervisorenwahl.

Bereits zertifizierte Stationen/Einrichtungen werden Anfang 2021 informiert, wer der neue Auditor ist, damit anschließend Termine für das Team-Audit vereinbart werden können.

Bei neu zertifizierten Stationen/Einrichtungen übernimmt das DDBT-Sekretariat die Auditoren-Suche nach der Erstzertifizierung und informiert anschließend die Station/Einrichtung über den zugewiesenen Auditor.



Download: Audit-Checkliste DBT-Behandlungseinheiten
Download: Audit-Checkliste DBT-A-Behandlungseinheiten
Download: Audit-Checkliste komplementäre Einrichtungen